Herausgeber: Landkreis Böblingen

Sculptoura - Kunst in der Natur

Format 21x21 cm, Klebebroschur, 200 Seiten
Herausgeber: Landratsamt Böblingen, Autor: Dr. Günter Baumann
Fotos: Kay Kromeier, Andreas Sporn, Veit Müller, Gertrud Buder, Gerhard Sauer


Erscheinungsjahr: 2014
Bezug: Pressestelle des Landratsamts Böblingen


Auch zwischen dem schwäbischen Schönbuch und dem Heckengäu, auf dem flachen Land, ist eine eindrucksvolle Skulpturenausstellung möglich. Das Zusammenspiel von Behörden, privater Initiative, engagierten Ausstellungs-Organisatoren und Werken ausgewählter Künstler brachten diese Ausstellung auf die Beine: besser, in den Landkreis Böblingen.
Eye-Catcher ist, von der Autobahn zu sehen, das Vogelnest von Mathias Schweikle.
Das
Ev. Gemeindeblatt war beeindruckt und schrieb:
"Wer auf der Autobahn bei Ehningen/Würmtal-Brücke fährt, der kann das große Nest seitlich auf der Wiese nicht übersehen. Schweikle hat es erschaffen für die "Sculptoura-Kunst in der Natur" im Landkreis Böblingen. Es lagen auch einmal Eier darin, doch nur im Frühjahr. Schweikle: "Eier im Sommer machen ja keinen Sinn". Nun ist das Nest leer und viele fragen sich, ob die Eier jetzt wieder hineinkommen. Schweikle verrät es nicht. - Während andernorts Kunstwerke sehr aufwendig restauriert werden, um sie der Nachwelt zu erhalten, überlässt Schweikle seine Kunstwerke dem natürlichen Verfall. Mit voller Absicht, denn die Vergänglichkeit ist in seinen Werken miteinbezogen, ist Teil seiner künstlerischen Aussage. [..]"


HD Schrader, Woodwatchers, 2014


"Würfelkonstrukte" nennt Günther Baumann HD Schraders signalrot farbigen "cubes and trees", die die Sculptoura vom Schlosshof Waldenbuch bis zum Schlosshof der Galerie Schlichtenmaier in Dätzingen begleiten. So fallen die drei einander gegenüber postierten "Woodwatcher", zwischen Schönaich und Waldenbuch entfernt, besonders auf.
-----------------------------------
Kurz vor Waldenbuch hat noch ein "Goldener Rabe" von Mathias Schweikle auf einem Holzstamm Platz genommen. Besteht ein Zusammenhang mit dem Vogelnest? Oder lockte "Das Goldene Ei" der Stuttgarter Künstlerin Renate Hoffleit, die darunter auch noch "Wiesen Eier" beigesteuert hat? Jeder Betrachter kann frei spekulieren und fantasieren.


Hans-Dieter Bohnet, Kraft und Bewegung, 1986



Wolfgang Thiel,
Herr Schiller und Herr Goethe auf Abwegen, 2011

Mehrfach haben wir die gesamte "Sculptoura" Strecke besucht; mit dem Rollstuhl, dem Fahrrad und einige Zwischenstücke mit dem Auto. Jeder hat seine eigenen Lieblingswerke gefunden. HD Schraders "Woodwatcher", Wolfgang Thiels, "Herr Schiller und Herr Goethe auf Abwegen"
"Herr Zimmer" von Birgit Feil, Hans-Dieter Bohnets "Kraft und Bewegung" belegten die ersten Plätze.

Wir waren uns aber einig, die "Sculptoura" ist ein Skulpturenweg in der Natur, der weit und breit keinen Vergleich scheuen muss.

Der Kurator und Buchautor Dr. Günther Baumann hat eine hervorragende Auswahl getroffen und die Werke gut in der Landschaft platziert. Seine Texte zu allen Werken regen zum genauen Betrachten von allen Seiten und eigenen Nachdenken an.

Ob dies jedoch all die sportlichen Radfahrer und Jogger wahrnehmen sei dahin gestellt. Fußgänger müssen ihre Strecke genau planen um mit dem Auto oder dem ÖPNV eine sinnvolle Aufteilung für ihren Kunstausflug zu erreichen.

---------------------------------------------------------------
Katalog und Gliederung:
Grußwort des Landrats Roland Bernhard
Anmerkung des Kurators Dr. Günther Baumann
Die zehn Hot-Spots (Streckenverlauf Waldenbuch -Dätzingen)
Grußwort aller beteiligten Kommunen
Dank an die Sponsoren
Viten und Werkbilder aller beteiligten Künstler
Biografien aller Künstler (in alphabetischer Reihenfolge)
Impressum
---------------------------------------------------------------
Durch die verlängerte Laufzeit der "Sculptoura" und die Ausdehnung der Strecke bis nach Weil der Stadt ist der derzeitige Katalog nicht mehr aktuell. Für den Frühsommer 2017 ist eine entsprechende Ergänzung vorgesehen. Darüber hinaus gibt die Homepage der "Sculptoura" Auskunft über alle aktuellen Kunstwerke sowie die entsprechenden Künstler.
---------------------------------------------------------------
Das Interesse der Öffentlichkeit wurde in Zeitungsartikeln deutlich: (chronologisch geordnet:)
Die Stuttgarter Zeitung schrieb am 15. Juni 2014
Nicole Carina Fritz / Kunst & Kultur schrieb am 4. August 2014
Bau-Stein-Erden schrieb am 14. August 2014
Lichtinstallation am Wasserturm Altdorf - im Januar 2015
regio news schrieb am 24. März 2015
Das Landratsamt Böblingen schrieb am 27. März 2015
Die Stuttgarter Zeitung schrieb am 31. Mai 2015
Das LRA Böblingen schrieb am 19. Januar 2016
Mathias Schweikle informiert über die Sculptoura

Text: ehauff 02/2017 - Fotos: d+ehauff 2014 – 2017